Tecsol Holztechnik GmbH gerettet, Insolvenzplan wurde einstimmig angenommen

Über das Vermögen der Tecsol Holztechnik GmbH, 07629 Hermsdorf, wurde am 01.09.2016 das Insolvenzverfahren eröffnet. Das Unternehmen beschäftigt 42 Arbeitnehmer.

Der Geschäftsbetrieb wurde im eröffneten Verfahren durch den eingesetzten Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Rolf Rombach, Erfurt, in vollem Umfang fortgeführt. Von Anfang an war beabsichtigt, dieses Unternehmen durch einen Insolvenzplan zu sanieren. Die Plangestaltung war sehr schwierig, da unterschiedliche Gläubigerinteressen vereinigt werden mussten. Dies ist letztendlich nach zahlreichen Gesprächen gelungen.

 

Am 25.04.2018 fand vor dem Amtsgericht Gera der Erörterungs- und Abstimmungstermin über den eingereichten Insolvenzplan statt. Die zahlreich anwesenden Gläubiger haben einstimmig den Insolvenzplan angenommen. Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass das Insolvenzverfahren innerhalb der nächsten 6 - 8 Wochen aufgehoben wird. 

Herr Rechtsanwalt Rolf Rombach ist glücklich über diesen erfolgreichen Abschluss des Verfahrens und die Sanierung des Unternehmens. Es zeigt sich wieder einmal, dass auch in einem Insolvenzverfahren eine Sanierung des Unternehmens möglich ist, wenn alle Alternativen der Insolvenzordnung geprüft und im Einzelfall angewandt werden. 

Alle Arbeitsplätze konnten im Unternehmen erhalten bleiben.

 

 

Erfurt, 30.04.2018

Zur kompletten Übersicht »

und immer mit dem Blick für Ihre Interessen.

Kompetent. Engagiert. Beständig.

ROMBACH - Rechtsanwälte | Insolvenzverwalter

Hirschlachufer 11 - 99084 Erfurt, Deutschland · Telefon: 0361 730 65 0 · Fax: 0361 731 23 44 · E-Mail: info@rombach-rechtsanwaelte.de